Interview Jana Kovacovic

 

Liebe Jana

Wir möchten dich ganz herzlich im NESSENTIAL-Team begrüssen & freuen uns, dass wir mit einem so erfolgreichen & zielstrebigen Menschen wie Dir zusammen arbeiten dürfen. Unseren Kunden, Fans & geschätzten Bekannten möchten wir Dich ein wenig näher bringen & es würde uns freuen, wenn Du Dir ein paar Minuten Zeit hast, um etwas über dich als Mensch, Sportler & was noch alles dazu gehört zu erzählen. 

Obwohl Du schon seit geraumer Zeit in der Fitness-Branche aktiv bist, hat sich in den letzten Jahren sehr viel verändert. Die „Vorher-nachher-Bilder“ von Dir waren überall zu sehen – wie ist es dazu gekommen, dass Du eine derart krasse Veränderung durchgemacht hast? 

Ich bin schon seit über 20 Jahren in der Fitness Branche tätig und hatte eigentlich immer eine sportliche Figur, weil ich 16-22 Stunden pro Woche Fitness unterrichtete. Im Jahr 2008/2009 wurde ich von einer Fitness Franchise Kette in den Aussendienst geholt, um ihnen bei Fitness Club- Eröffnungen zu helfen, somit war ich über 12 Stunden in der ganzen Schweiz im Auto unterwegs und habe mich fast nur noch mit Fastfood ernährt und kaum trainiert. Dies führte dazu, dass ich innert 2-3 Jahren locker mal 10-12 Kilogramm zugenommen habe und nicht mehr in meine Kleidung gepasst habe. Eines Tages, als mich mehrere Mitarbeiter fragten, ob ich schwanger sei, hat mir das zu Denken gegeben und das war der Punkt wo ich mir sagte, dass ich schleunigst wieder in meine alte sportliche Form kommen will. 

Diesen Schritt hab ich am 1. Februar 2011 dann auch tatsächlich gemacht und habe mit viel Disziplin und besserer Organisation, sowie regelmässigen Trainings mich wieder in Top Form gebracht. Und noch viel mehr: Ich hab mich sogar an einem Miss Fitness Bikini Wettbewerb in Las Vegas angemeldet, damit ich damit meine Motivation hoch halten konnte.

 

Was war deine Motivation, diesen Schritt zu machen? 

Ich wollte in Bestform kommen, und suchte mir für ein Maximum an Motivation aus dem Internet ein paar Fitness Models raus, druckte mir deren Bilder aus und klebte mir diese an meine Büro Wand. Diese hängen heute noch, damit ich auch weiterhin motiviert bleibe um langfristig in Bestform zu bleiben. Natürlich passe ich heute wieder in meine Lieblings - Jeans. 

Mit „Jana-Fitness“ hast Du eine Community erschaffen, welche sehr eng an dich gebunden ist & dich bewundert. Was möchtest Du mit deinen Fans erreichen bzw. was möchtest Du ihnen weitergeben?

Meine Botschaft ist klar, sich nie aufzugeben. Believe-Achieve! Es gibt kein ‚Wenn’ und ‚Aber’, man ist nie zu alt, um zu beginnen. Einige meiner amerikanischen Fitness Freundinnen sind zwischen 45 bis 55 Jahre jung und haben erst vor ein paar Jahren begonnen Fitness zu trainieren. Trotz Schwangerschafts-Narben oder ähnlichen Problemen, ist es möglich in Top Form zu kommen. Auch mit meinen Vorher-Nachher Fotos will ich die Leute motivieren, an sich zu glauben. Wenn ich das geschafft habe, dann kann es jede/r. Es ist immer eine Frage des Wollens, Motivation, Disziplin, Geduld und ganz wichtig, der Organisation.

 

Du bist ja selber eine begnadete Athletin – dieses Jahr bist Du ja durch die halbe Welt gereist, um an Wettkämpfen teil zu nehmen. Wie ist es dazu gekommen? 

Ich habe im 2011 in Las Vegas mit meinem ersten Fitness Wettkampf mitgemacht, eigentlich nur zum Spass, bis ich merkte, dass dies eigentlich ein Lifestyle ist, der 100% zu mir passt. 

Da der Grossteil meiner Freunde in USA/England/UAE lebt, wurde ich von ihnen motiviert an demselben Wettkampf mitzumachen, wie sie auch. Einer der grössten weltweiten Natural Fitness Wettkampfverbände ‚Fitness Universe’, deren Wettkämpfe sind auf der ganzen Welt verteilt. 

In der Saison 2012 habe ich dann in Paris an der Fitness Universe Europe Platz  meinen bisher grössten Erfolg gefeiert, Platz 1. in der  Ms. Bikini Classic. 

 2 Wochen später an der Schweizer Natural Bodybuilding Meisterschaft den 2. Platz und nochmals 2 Wochen später den 3. Platz geholt. Also 3 Pokale innert 4 Wochen. Es war viel harte Arbeit dahinter, jedoch hab ich meine Ziele im 2012 mit diesen Plazierungen sogar übertroffen. 

Im 2013 war mein Ziel in einer höheren Kategorie zu starten, deshalb musste ich noch mehr Muskelmasse aufbauen, was innert einer Off-Saison sehr schwer ist. Trotzdem habe im 2013 den 3. Platz bei Ms. Figure an der Schweizermeisterschaft geholt, danach in London an der WBFF in einer neuen Kategorie ‚Fitness Model’ den 6. Platz.

 

Was war dein persönliches Highlight des Jahres 2014? 

Ich hab mich erneut an die grösste Fitness Show in Las Vegas angemeldet, wie 2011, wo meine Wettkampf Leidenschaft begann. Allerdings war der Wettkampf für mich zweitrangig, denn ich wollte mich in Top-Form von den besten US-Fitness Fotografen fotografieren lassen, damit ich erstklassige Bilder habe, für meine Jana Fitness Promotion. (Bilder auf www.janafitness.ch)

Was hast Du für Pläne/Visionen für die nächsten Jahre? Was dürfen wir von Dir erwarten – sowohl beruflich, als auch in Bezug auf deine sportliche Laufbahn? 

In sportlicher Hinsicht will ich meine Form in den nächsten 2 Jahren nochmals deutlich verbessern. Im Jahr 2015  werde ich das ganze Jahr in guter Form bleiben und mich betreffend meinem nächsten Wettkampf inspirieren lassen. Wie ihr sicher wisst, kombiniere ich weltweite Hotspots mit meinen Fitness-Wettkämpfen, so habe ich jedesmal doppelt Spass.

Zusätzlich werde ich mich weiteren sportlichen Interessen wie Fechten und Bogenschiessen widmen, um meinen sportlichen Horizont zu erweitern. 

Meine ganz grosse Leidenschaft ist natürlich mein Untenehmen: Jana Fitness. Als Personal Trainerin ist mein grösster Erfolg, wenn meine Kunden ihre Fitness- und Figurziel erreichen. In meiner Laufbahn in den letzten Jahren durfte ich schon viele Tausende zum Erfolg führen und das treibt mich täglich an. Meine Kunden nutzen entweder mein Online-Coaching, Abnehmkurse, Personal Training oder meine Sixpack–Lektionen, um in Form zu kommen.

Für das Jahr 2015 sind Projekte wie der Protein-Koch-Workshop oder das Jana Fitness Camp in Planung. Weitere Infos auf www.janafitness.ch  

 

Wann ist genug? Gibt es überhaupt einen Punkt wo du sagst, dass es reicht bzw. dass Du dich einem anderen Hobby/Leidenschaft widmen möchtest? 

So lange ich Spass an den Wettkämpfen habe, mache ich weiter. Das Nebenprodukt ist ja ein sportlicher Body und das gefällt mir natürlich sehr gut. Jeder Wettkampf verbessert mein Know-How und bringt mich weiter bei meiner grössten Leidenschaft, meiner Aufgabe als Personal Trainer, das ist sozusagen jedesmal eine wertvolle Weiterbildung, um meine Kunden in Bestform zu bringen. 

 

Herzlichen Dank & weiterhin alles Gute

Dein

NESSENTIAL-Team 

 

Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.