Mein normaler Tag - so lebt Matthias Nachbur

Was machst du eigentlich den ganzen Tag? Dies fast schon abschätzige Frage höre ich Tag für Tag. ...& mir fällt immer eine schlagfertige, nicht ganz ernst zu nehmende Antwort ein ;-) 

Spass bei Seite - es ist in der Tat so, dass diese Frage gar nicht so einfach zu beantworten ist. Auch der Titel dieses Blog-Eintrags „Mein normaler Tag“ ist eigentlich ein Paradoxon - Matthias Nachbur in Kombination mit dem Wortlaut ein „normaler Tag“ gibt‘s leider fast nicht. Dennoch versuche ich euch Einblicke in meine Alltag zu geben, wenn ich mal nicht auf Reisen bin, längere Meetings auf dem Programm habe oder durch andere Umstände bedingt abwesend bin. 

Schon der Start in den Tag ist sehr individuell. Wann stehe ich auf? In der Regel ist dies exakt 8 Stunden, nachdem ich ins Bett gegangen bin, der Fall. Dies kann folglich zwischen 6 Uhr früh und 14 Uhr der Fall sein - je nach dem, wie lange ich am Vorabend unterwegs war bzw. gearbeitet habe. In der Folge esse ich was zu Frühstück & checke zeitgleich alle Mails, verpassten Anrufe, SMS und was im Zeitalter Social-Media alles ansteht. 

In der Folge verlasse ich immer meine Wohnung und begebe mich an ein Meeting oder in mein Büro. Dort wird dann meine To-Do List abgearbeitet und der Tag minutiös geplant. Normalerweise wird dieser Prozess von mindestens 2-3 Meetings, Telefonkonferenzen oder Skype-Meetings unterbrochen, wodurch ich meistens nicht vor der Mittagspause durch bin. Diese Verbringe ich sehr gerne mit einem Geschäftspartner, Kunden, Mitarbeiter oder meiner Freundin in einem lokalen Restaurant in der nähe vom Geschäftssitz in Liestal. 

Frisch gestärkt geht‘s dann meistens auf eine kleine Tour zu meinen Mitarbeitern - in den FOOD Nessential Store für nen leckeren Smoothie, dann ins Lager und wenn alles passt geht‘s wieder zurück ins Büro, wo das Programm vom Vormittag weiter geht. Dass ich jedoch einen ganzen Nachmittag im Büro verbringe, ist die absolute Ausnahme. Ob Termine mit Grosskunden, Versicherungen, Banken, Geschäftspartner oder Anderen - hier steht immer was auf dem Programm. 

Um 17 Uhr haben die meisten Mitarbeiter von mir Feierabend - diese Gelegenheit nutze ich in der Regel nochmals für einen kurzen Austausch im Shop, Lager, Büro, etc. um in der Folge ein Training im Fitnessstudio zu absolvieren. Dies ist der ideale Zeitpunkt - alle „normalen“ Angestellten haben Feierabend, folglich habe ich von da an praktisch keine Telefonate, Mails, etc. mehr. Nach dem Training geht‘s dann nochmals in den FOOD Nessential Shop, der ja bekanntlich bis 19:00 Uhr geöffnet hat. Anschliessend muss ich meine privaten Einkäufe erledigen, um anschliessend zu Hause etwas für mich und meine Freundin zu kochen (ja ich koche in der Regel ;-) ). Klingt nach einem geregelten Verlauf & fast wie bei einem „normalen“ Angestellten - aber nach dem Nachtessen geht‘s erst richtig los - die spannendste Phase des Tages kommt erst noch: Von 20:00 Uhr bis ca. 2 Uhr in der früh entstehen die Innovationen, Projekte, Pläne die mich bzw. Nessential gross gemacht haben. Ich platziere mich meistens irgendwo in einem Restaurant oder auf der Dachterrasse meiner Wohnung, wo ich meinen Gedankengänge freien Lauf lassen kann. Laptop, Mappe & Kopfhörer immer am Start & los geht‘s. Skype-Meetings mit meinen Jungs aus Österreich und Deutschland stehen auf dem Programm. Hier werden Ideen, Anpassungen, etc. gesammelt, welche am Folgetag umgesetzt werden sollen. Dies kann manchmal ganz schön ausarten - nicht selten bin ich 2-3 Stunden mit der selben Person im Gespräch. Hier entstehen die richtig spannenden Dinge in meinem Alltag. Wenn die Skype-Gespräche dann beendet sind, kehre ich nochmals in mich selbst & denke das Ganze nochmals detailliert durch, mach mir Notizen und erstelle meine To-Do Liste für den nächsten Tag. 

Abhängig von der Uhrzeit, zu welcher ich mich schlafen lege, wird dann der Wecker für den nächsten Morgen gestellt - und dann geht das Spiel wieder von vorne los ;-) 

Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.