Die wichtigste Mahlzeit des Tages - nur ein Mythos?

Oftmals können wir in „Bodybulding-Magazinen“ lesen, welches die absolute Killer-Mahlzeit ist & weshalb man im Handumdrehen zu Arnold Schwarzenegger mutiert, wenn man diese Mahlzeit exakt nach dem Gusto des Autors dieser glorreicher Texte einnimmt. Ein genialer Masterplan oder wie gewohnt nur Quatsch aus der Werbung? 

Ganz ehrlich - wie oft hast Du schon gelesen, dass das Frühstück die wichtigste Mahlzeit des Tages ist? ..aber meinst Du nicht, dass es wichtiger ist, was man im „anabolen-Fenster“ nach dem Training zu sich nimmt? ..oder etwa doch die Pre-Workout Mahlzeit, damit man genügend hart trainieren kann? ..aber der grösste Teil des Muskelaufbaus geschieht über Nacht, also ist die letzte Mahlzeit des Tages auch wichtig, oder nicht? 

Wie Du siehst ist die Sachlage sehr verzwickt: Fragen über Fragen & keine kann pauschal oder konkret beantwortet werden. Ich sage Dir eins: Jede Mahlzeit ist wichtig, Punkt. Es gibt keine wichtigste Mahlzeit, wie es auch keine unwichtige Mahlzeit gibt. Ein Cheat-Meal an einem Trainingsfreien Tag zum Mittagessen schadet nichts?! - vergiss es. Auch wenn solche Aussagen oftmals von „Bodybuildern“ getätigt werden, taugen sie absolut nichts. Jedes Cheat-Meal ist schlecht - ganz egal wann, wo und wie. Behalte immer im Hinterkopf, dass ein Grossteil dieser „Bodybuildern“ nicht mit fairen Mitteln kämpfen & sich folglich solche Dinge eher leisten können, als natural trainierende Athleten. 

Doch zurück zum Thema - die wichtigste Mahlzeit. Wie erwähnt werde ich keine Mahlzeit als „die Wichtigste“ deklarieren - das wäre nicht sachlich und nur aus kommerziellen Interessen sinnvoll, wenn ich sagen würde, dass 200g Whey-Protein die Wunderwaffe wäre ;-) Aber das Ziel von NESSENTIAL ist es, Kunden auf dem Weg zu ihren Zielen zu begleiten & nicht ihnen das Geld aus den Taschen zu ziehen. 

Folglich möchte ich eine kleine Übersicht geben, weshalb diverse Mahlzeiten von höchster Bedeutung sind: 

Frühstück: Nach einer langen Phase ohne Nährstoffe (idealerweise 8 Stunden Schlaf!) gilt es nun, die leeren Speicher so schnell wie möglich aufzufüllen. Dies gelingt am einfachsten mit einem schnell-verdaulichen Protein-Shake (Whey-Protein) - ich verwende dazu das Impact Whey von MyProtein. Zudem sollte auch bei den anderen Nährstoffen nicht gespart werden: Das klassische Frühstück mit Haferflocken, Milch, Magerquark Bananen & Mandeln hat sich über Jahrzehnte bewährt, schmeckt super lecker & verhalf bereits Arnie beim Muskelaufbau. 

Vor dem Training: Ein Booster ist sicher ne tolle Sache, jedoch sollte auch eine „richtige“ Mahlzeit vor dem Training eingenommen werden. Diese sollte möglichst ausgewogen sein & sowohl kurzkettige, als auch langkettige Kohlenhydrate beinhalten. Wie beim Frühstück sollte auch hier nicht mit Nährstoffen gegeizt werden, schliesslich gilt es, beim Training das Maximum heraus zu holen & der Körper braucht folglich viel Energie, welche er aus der Nahrung ziehen kann. 

Nach dem Training: Der Mythos um das „anabole Fenster“ ist ein heiss diskutiertes Thema. Experten aus Medizin, Sport & Wissenschaft sind sich diesbezüglich uneinig - Fakt ist jedoch, dass die Mahlzeit direkt nach dem Training nicht zu vernachlässigen ist: Die Energie-Speicher sind leer, die Muskeln ausgepumpt & beschädigt, der Körper ist schlaf. Kurz gesagt, wir befinden uns in einem katabolen (muskelabbauenden) Zustand. Diesen gilt es nun schnellstmöglich zu beenden, folglich müssen dem Körper schnellstmöglich Nährstoffe zugefügt werden - ähnlich wie beim Frühstück also. Folglich können wir auch ähnliche „Waffen“ verwenden. Ein guter Whey-Protein Shake ist sicher mal Pflicht. Dazu sollte innerhalb rund einer Stunde eine weiter Nahrung eingenommen werden. Diese sollte wiederum möglichst ausgewogen sein, jedoch ausschliesslich langkettige Kohlenhydrate beinhalten. 

Vor dem Schlafen: Wenn man auch nur annähernd von der wichtigsten Mahlzeit des Tages sprechen kann, dann hier: Wie wir alle wissen, passiert ein Grossteil des Muskelaufbau über Nacht. Während wir schlafen repariert unser Körper die durch das Training erzeugten Beschädigungen an den Muskelfasern, um anschliessend einen stärkeren, grösseren und leistungsfähigeren Muskel zu besitzen. Um diesen Prozess durchführen zu können benötigt der Muskel Bausteine - Proteine! Sollen wir uns also noch einen 3. Whey-Protein Shake gönnen? Nein! Anders als zum Frühstück und nach dem Training gilt es hier, eine möglichst langsame Versorgung sicher zu stellen. Um während der Nacht nicht in einen katabolen Zustand zu geraten, benötigen wir langsam verdauliches Protein - Molkenprotein (auch Kasein genannt). Dieses ist in den Lebensmittel Magerquark, als auch in Hüttenkäse in grossen Mengen vorhanden. Um auf eine ansprechende Menge Kasein-Protein zu kommen, müssen wir rund 300g Magerquark oder Hüttenkäse zu uns nehmen. Alternativ dazu gibt es auch zahlreiche Casein-Protein Shakes - selber Zweck, selber Effekt. 

Wie Du siehst gibt es eine grossen Anzahl an wichtigen Mahlzeiten - nämlich alle! Jede Mahlzeit ist wichtig und wird dich deinem Ziel ein kleines Stückchen näher bringen. Welches nun die wichtigste ist, spielt überhaupt keine Rolle - gestalte jede Mahlzeit so perfekt, als wäre sie die Wichtigste des ganzen Jahres. 

Halte dich an die oben beschriebenen Richtlinien - dies wird dir die ganze Sache leichter machen & den Prozess zu deinem Traumkörper beschleunigen. Selbstverständlich ist dies nur einer von vielen Faktoren bezüglich dem Muskelaufbau - jedoch ist meiner Meinung nach die Ernährung das A und O und auch der Faktor, welcher den Unterschied zwischen Durchschnitt und Vorzeige-Athlet macht und dies nicht zuletzt auch durch das richtige Timing der einzelnen Mahlzeiten. 

Bei Fragen stehen wir Dir natürlich jederzeit zur Verfügung. 

Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Passende Artikel
TIPP!
Optimum Nutrition 100% Whey Gold Standard Optimum Nutrition 100% Whey Gold Standard
Inhalt 0.5 Kilogramm (49,90 CHF * / 1 Kilogramm)
ab 24,95 CHF * 29,90 CHF *